.

Kreuzschwestern Bayern

Theodosius-Florentini-Schule

Die Gelegenheit beim Schopfe packen

Exkursion des Oberstufenkurses Latein vom 26.-28 September 21 nach Trier

„Kairos“ nannten die alten Griechen den richtigen Moment für eine Entscheidung, den man nicht verpassen sollte. Diesen Zeitpunkt wollten die Mitglieder des Oberstufenkurses Latein nach eineinhalb Jahren verbotener Klassenfahrten auf keinen Fall verstreichen lassen, und so lagen zwischen dem Entschluss, der Vorbereitung und Durchführung ihrer Exkursion in die älteste Stadt Deutschlands gerade einmal zwei Wochen.

Trier ist mit seiner Porta Nigra natürlich als Römerstadt bekannt, doch das berühmte Tor bildete nur den Startpunkt für drei erlebnisreiche Tage, in denen die römische Epoche der einstigen Kaiserresidenz auf verschiedensten Wegen erkundet wurde. Dazu gehörten Führungen im Simeonstift und im Museum am Dom ebenso wie Referate der Schülerinnen über Porta Nigra, Konstantinbasilika und Kaiserthermen. Das Rheinische Landesmuseum hatte viele Exponate zu bieten, die man von Abbildungen in Lateinbüchern kennt, der Höhepunkt des Aufenthalts jedoch war für alle Teilnehmerinnen der abendliche Besuch des Amphitheaters, bei dem ein Schauspieler in der Rolle des Gladiators Valerius die faszinierende und zugleich grausame Vorliebe der Römer für blutrünstige Unterhaltung lebendig werden ließ.

Auch die Umgebung mit der schönen Mosellandschaft wurde erkundet: Das riesige Bodenmosaik im Landhaus eines reichen Römers in Nennig beeindruckte die Schülerinnen nicht weniger als die „Igeler Säule“, das monumentale Grabmal einer römischen Tuchhändlerfamilie. Neben so viel Kultur musste selbstverständlich auch Zeit sein zum Eintauchen in das quirlige Leben und die kulinarischen Genüsse der Studentenstadt. Nach drei anstrengenden, aber lohnenden Tagen wurde zwar der Wunsch nach Verlängerung laut, doch auch hier galt es, den „Kairos“ zum Abschiednehmen nicht zu verpassen.

K. Riegel
06.10.2021

anm real

Anmeldung (nur für Lehrkräfte)

© Theodosius-Florentini-Schule Gemünden / Kreuzschwestern Bayern. All Rights Reserved.